Interesse an einer maßgeschneiderten Lösung? Kontaktieren Sie uns

Interesse an einer maßgeschneiderten Lösung?

Melden Sie sich für den ZiuZ Newsletter an

Melden Sie sich für den ZiuZ Newsletter an

ZiuZ informiert regelmäßig über laufende Arbeiten und unsere neuesten Produkte. Wenn Sie über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden bleiben möchten, abonnieren Sie bitte die Newsletter von ZiuZ Forensic, ZiuZ Medical oder ZiuZ Project POLAR.

ZIUZ NEWSLETTER
Strafverfolgung | 03.03.20 | minute(s) reading time
AviaTor: der erste Prototyp

Cor Mulder

Marketing & Account Manager

AviaTor, das für Augmented Visual Intelligence and Targeted Online Research steht, hat sich in nur 12 Monaten aus einem Forschungsprojekt zum funktionierenden Prototypen entwickelt. In umfangreichen Interviews mit der niederländischen und belgischen Polizei konnte anhand der Erfahrung der Experten festgestellt werden, wie sich NCMEC-Verweise am besten verarbeiten lassen.

 

Die niederländische Nationalpolizei setzt den Prototyp des AviaTor-Tools seit Dezember 2019 ein, und die belgische Bundespolizei hat im Januar 2020 mit der ersten Version begonnen. Beide Strafverfolgungsbehörden sind mit den bisherigen Fortschritten sehr zufrieden:

 

„Eine effektivere Nutzung der Zeit der Polizei und eine Erweiterung der Kapazitäten bedeuten, dass mehr Fälle bearbeitet, mehr Opfer gerettet und mehr Straftäter gefasst werden.“

– Jaap van Oss, Senior Specialist Cybercrime – Niederländische High Tech Crime Unit.

 

„AviaTor ist ein Tool, das für die Zukunft gebaut wird.“

– Yves Goethals, Justizkommissar bei der belgischen Bundespolizei.

 

Das Tool wird kontinuierlich weiterentwickelt und durch einen Entwicklungs-, Integrations- und Bereitstellungsprozess verfeinert. Diese Testphase ist entscheidend, um den Wert und den Erfolg des Projekts für den weiteren Verlauf zu sichern. Die Roadmap wird definiert, sobald es eine gute Mischung von neuen Funktionen gibt, die es im Hinblick auf eine kombinierte Verarbeitung der Bilder und Videos, einen Klassifikator für künstliche Intelligenz zur Priorisierung, eine gezielte Online-Recherche, um die Festlegung der Priorität zu unterstützen, sowie einen Workflow zur Verarbeitung aller Protokolle hinzuzufügen gilt. Derzeit sind 13 weitere Strafverfolgungsbehörden daran interessiert, das Tool zu testen.

 

Das AviaTor-Projekt wird vom Fonds der Europäischen Union für innere Sicherheit – Polizei finanziert. Wenn Sie Vertreter einer Strafverfolgungsbehörde sind und mehr über dieses Projekt erfahren und sich mit unseren Partnern austauschen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an uns über info@aviator.isfp.eu.

Ähnliche Neuigkeiten